Die Hüter – Ein Statement (1)


Ein Statement
Es gibt Engel, Einhörner, Trolle, Feen, Kobolde, Naturgeister, Hexen, Magier…aber, kennt Ihr diese hier schon: Die Hüter? Ich, bis vor kurzem auch noch nicht! Bis mir folgende Geschichte in die Hände fiel.

Es geht um Cassie, eine gewöhnliche Frau. Ehefrau eines elfengleichen Mannes und Mutter eines Engels. Zudem um die freiheitsliebende Maia, die es als notorische Einzelgängerin vorzieht „alleine“ durch die Welt zu reisen. Und zu guter letzt um Leyla, einer warmherzigen, bodenständigen Mutter dreier Kinder und Inhaberin einer eigenen Heilpraxis.
Cassie und Maia lernten sich durch eine gemeinsame Bekannte, einen Engel kennen. Jener Engel hatte zur richtigen Zeit, den richtigen Impuls und somit fand das Zusammentreffen unter Glockenläuten statt. Alle stellten fest, dass sie nicht mal 5 Minuten entfernt von einander arbeiteten und somit lies das nächste Treffen zwischen Cassie und Maia nicht lange auf sich warten und fand just am nächsten Tag statt. Beide verstanden sich auf Anhieb gut und hatten sich sehr viel zu erzählen. Beeindruckend waren die ähnlichen Themen, Ansichten und Interessen für z.B. Steine und Fantasy.
Einige Woche, mit regem Kontakt vergingen. Es gab kaum einen Tag, an dem nicht neue Informationen ausgetauscht wurden. Eines Tages bekam Cassie eine Nachricht vom besagten Engel (nennen wir sie Magenta), die da lautete: „…Geliebte Schwester, wir klingt das für dich, wenn ich dir sage, dass du die Hüterin des Erddiamanten bist. Du wachst über das Herz der Erde, über mich, über meine Familie…“. Cassie konnte anfangs nicht wirklich was damit anfangen und musste dies erstmal sacken lassen.
Kurze Zeit später trafen der selbige Engel Magenta und Maia aufeinander. Beiläufig erwähnte Magenta „…Ah, da ist sie ja, die Hüterin der Engel…“. Maia guckte daraufhin sehr irritiert nach rechts und links und hatte diese Aussage nicht auf sich bezogen. Da zu dem Zeitpunkt auch noch ein anderer Engel (nennen wir ihn Azur) anwesend war, ging sie davon aus, dass dieser Engel gemeint war. Als Azur nur lächelte und sagte „…wieder eine Info….“, schnallte Maia, dass die Botschaft tatsächlich für sie bestimmt war. Somit sprach Maia den ersten Engel Magenta nochmals darauf an und fragte, was genau gemeint war. Magenta erklärt ihr kurz und knapp, dass sie neuerdings Impulse und Eingebungen hat und diese dann auch mitteilt. Die Verbindung zwischen ihr und Cassie war deshalb so gut, weil beide aus dem gleichen „Holz geschnitzt“ waren…oder sollte ich lieber „Eisen  geschmiedet“ oder „Stein geschliffen“ sagen…wir werden es später noch sehen, was zutreffender ist. Maia konnte das Gesagte dennoch nicht so wirklich verstehen, aber dies sollte sich bald ändern, als eine weitere Information seitens Azur kam, dass Hüter dafür da sind, um das Gleichgewicht zu halten. Aber, welches Gleichgewicht war gemeint? Die Erkenntnis kam Maia irgendwann beiläufig, nachdem sie ihr selbst gestaltetes Logo für ihr eigenes, kleines Projekt nochmal genauer anschaute (Ranken zum Boden und Federn zum Himmel)…es ist das Gleichgewicht zwischen Himmel und Erde. Wenn man sich einen Baum vorstellt, dann hat dieser seine Wurzeln tief in der Erde und seine Krone im Himmel. Er ist angebunden an beide Seiten und somit im Gleichgewicht.        Übertragen bedeutet dies, dass es stets wichtig ist gut geerdet zu sein mit der Erde, diesem Planeten auf dem wir stehen und leben. Gleichzeitig, dürfen wir als Mensch sukzessive wieder in unsere Geistigkeit, in unsere Spiritualität zurückfinden. Damit man aber nicht zu sehr abdriftet und irgendwo in der Sphäre rumschwebt, darf sich z.B. vor jeder Meditation gut geerdet werden.
Im nächsten Step bekamen Cassie und Maia die Erkenntnis und das Verständnis dafür, Hüter der Engel zu sein. Denn Engel sind hochschwingende Wesen, die gerne mal seeeehr hoch fliegen. Dabei fehlt es ihnen aber gerne mal an Erdung und sie vergessen ihren menschlichen Körper. Der Körper jedoch, als sensibles Messgerät erinnert sofort daran…Als Hüter also, hat man die Möglichkeit die Engel zu erden und ein Anker zu setzen, sodass sie nach ihrem Flug wieder sanft landen und der Aufprall auf dem Boden nicht mehr ganz so hart ist.
Ein weiterer Aspekt ist, dass Hüter die Engel hin und wieder daran erinnern dürfen, dass sie einen Körper haben und ihn hegen und pflegen dürfen (z.B. essen) und, dass sie ebenfalls um Hilfe bitten dürfen, wenn es mal nicht so gut läuft. Denn Engel helfen sehr gerne; sie sind zarte, sensible Wesen. Aber Hilfe annehmen und nicht immer alles mit sich ausmachen zu müssen – daran dürfen sie arbeiten. Hüter ansich auch (niemand ist vor gewissen Themen gefeit), aber mit einer etwas festeren Schale. Sprich, es bedarf so einiges, um einen Hüter aus dem Gleichtgewicht zu bringen…und da wären wir wieder bei dem Thema Holz, Stein oder Eisen…Genau genommen ist es Hütern gestattet, sich mit jedem Element zu verbinden und seine Gestalt bzw. dessen Aspekt anzunehmen bzw. mit diesen Erdelementen in materieller Form zu arbeiten und sie zu nutzen.  So ist Cassie unter dem Aspekt des Wassers geboren worden und Maia im Element Feuer. Jedes Element hat sein Für und Wider, jedes der beiden kann aufbrausend und tosend sein, jedoch ebenfalls ruhig und wohlig.
Hüter haben die Veranlagung gewisse Erdelemente zum Hobby zu machen und könnten sich z.B. für Schmiedekunst, das Sammeln von Edelsteinen, das Arbeiten mit Holz, lange Sparziergänge in der Natur mit einem besonderen Kontakt zu Bäumen, Gemüseanbau oder Kochen interessieren. Zudem kann man noch sagen, dass jeder Mensch, egal ob Hüter oder Engel auf einem bestimmten Heilstrahl inkarniert ist und diesen als besonderen Aspekt mit in dieses Erdenleben gebracht hat. So haben Cassie und Maia beide den selben Strahl (wen wunderts) und zwar den Violetten. Dieser steht maßgeblich für das Thema Transformation. Der Engel Magenta, hat den magentafarbenen Aspekt der puren Liebe und Azur, die Farbe Blau als wirkende Kraft des Erzengels Michael, der u.a. für Mut steht. Diese Farben könnte man schon als Kern des Wesens sehen und als eine ganz persönliche, individuelle Stärke, die zum höchsten Wohle aller eingesetzt werden darf.
Durch den regen Austausch und das ein oder andere Erlebnis, kamen die Hüter gemeinsam auf die Bedeutung ihrer Bestimmung und ihrer Aufgabe. Von den anfänglichen Fragezeichen, ist seither nichts mehr zu spüren. Beide wachsen Stunde um Stunde, Tag um Tag. Und im Zusammenspiel mit den Engeln, wenn auch sie erkannt und erfühlt haben, was es bedeutet einen Hüter an der Seite zu haben, mag es ein Verbund fürs Leben zu sein!
Und, jeder Engel bekommt automatisch einen Hüter. Wenn ein Engel anfangs nicht das Bedürfnis hat einen Hüter zu „brauchen“ bzw. ihn gar wahrzunehmen, tritt der Hüter dennoch in Erscheinung und weist sanft daraufhin, dass selbst der stärkste Engel einen Hüter haben darf.
Leyla bekam ihre Einweisung als Hüterin ein wenig später als die anderen beiden. Abermals war Magenta die führende Kraft und somit führte sie Leyla eines Tages ganz unverhofft in das Thema ein, indem sie ein bisschen Wasser nahm und eine Taufe initiierte. Leyla kam daraufhin energiegeladen von der Liege hoch und stand kerzengerade, wie ein Soldat da. Ein Strahlen, eine ganz neuer Präsenz! Und, vor allem mit Erkenntnis! Diese äußerte sie einen Tag später durch eine aussagekräftige Nachricht, dessen Essenz war: „…Ich bin Hüterin der Erde und Heilerin für Körper, Geist und Seele mit der Kraft der Natur…“. Leyla ist mit dem Element „Erde“ auf diese Welt gekommen und trägt die Farbe Türkis, die Farbe und Weisheit von Atlantis.
Einen Tag zuvor hatten Maia und Cassie bereits ihr Statement verfasst. Maia schrieb: „…Ich bin Lumina – die Lichtbringerin und erinnere die Menschen an ihr Licht…“. Cassie verfasste unterdessen: „…Schwerter geschmiedet, so heiß wie mein goldenes Herz und gehärtet durch des Wassers Kraft. So schütze ich furchtlos mit der Weisheit der Steine mein kostbares Gut – den Erddiamanten…“.
Aktuell sind diese Hüter zu dritt, aber Nachwuchs steht schon in den Startlöchern…sie wissen nur wahrscheinlich noch nichts von ihrem Abenteuer! Aber, sie sind auf ihrem Weg….Alles kommt zur rechten Zeit und dann warten Erde, Wasser und Feuer bereits auf ihre Neulinge, um sie in ihrem Kreise willkommen zu heißen…möglicherweise warten sie sogar auf Dich?!